METAL INVASION 2017 - 2017-04-08 - Köln, Engelshof

13 Uhr, die Örtlichkeit ist noch ziemlich dünn besetzt, aber noch ist ja ein bisschen Zeit bis die erste Band den Tag des Metal einläuten wird.
Im Innenhof des Bürgerzentrums tummeln sich schon ein paar Metalheads, trinken Bier und Essen eine Kleinigkeit um sich für die METAL INVASION zu stärken.
13:15 Uhr, letzte Checks des Bühnenlichts und der Anlage und so langsam erscheinen mehr und mehr Leute in der Halle. Das gemütliche Bierchen wird nach drinnen verlegt und die Vorfreude auf die Musik steigt.

Pünktlich um 13:20 startet dann die Sause und SOBER TRUTH legen schon mal gut vor. Etwa 70 Leute befinden sich schon in der Halle und gucken sich das Treiben auf der Bühne an. Bislang noch eher verhalten. Nach Aufforderung von Sänger Thorsten beginnen sie dann auch zu klatschen und hier und da sieht man auch mal eine schwingende Matte. Besonders auffällig bei den Siegburgern ist hier Bassistin Jules. Weibliche Unterstützung am 4-Saiter ist ja eher selten, aber sie macht ihre Sache sehr gut und unterstützt auch bei den ein oder anderen Vocal-Parts. Insgesamt eine gute Show, für die Anwesenden aber wohl noch ein kleines bisschen früh um die Sau raus zu lassen. Nach ca 50 Min ist das Ganze auch schon wieder vorbei und der Umbau beginnt.

14:25 Uhr - Zeit für die Bayern von NATOR. Echt starker Power Metal der einem da um die Ohren geblasen wird! Die Band ist aktuell auf Promo-Tour für ihr aktuelles Album "My Kingdom Come" (Review folgt!!) und spielt hier beim Metal Invasion die komplette Scheibe für Fans und alle, die es noch werden wollen. In der Halle ist es mittlerweile auch gebührend voller geworden und es mosht sich schon in den vorderen Reihen. Sehr starke Songs mit guten Riffs und Drumspiel, dazu sauberer Gesang. Eigentlich muss man gar nicht mehr viel sagen. Die Band verdient Unterstützung und hat live echt was zu bieten! Für mich die absolute Überraschung und Neuentdeckung des Tages! An dieser Band bleiben wir auf jeden Fall dran! Unterstützung lohnt sich, also kauft euch das Album und geht auf die Konzerte.

STORM SEEKER bringen jetzt Folk-Power Metal auf die Bühne und können damit auch zahlreiche Fans beglücken, die zur Musik ordentlich abfeiern. Vor der Bühne ist es schon fast eng und es tanzt und feiert sich durch die Reihen zur Musik mit Piraten-Texten. Die Meute ist begeistert und denkt nicht mal an Meuterei. Insgesamt eine gute Band mit eingängigen Melodien und Texten die aber wiederum auch in Gänze das Klischee des Genres bedienen. Mir persönlich gefällt diese Richtung ja nicht so ganz, aber der Erfolg des Abends bestätigt die Band und zeigt, dass Geschmäcker eben verschieden sind. Die Stimmung bombig und wenn es so weiter geht, wird der Abend ein voller Erfolg! Zur nachfolgenden Band, AERANEA, kann ich leider nichts schreiben, denn hier musste mal eine kleine Mittagspause eingelegt werden.

CUSTARD - soll man dazu noch viel sagen? Die sympatischen Pottler gibt es ja schon seit ein paar Tagen und das zu Recht! Sie bieten nicht nur guten und klassischen Heavy Metal sondern bringen das Ganze auch mit ordentlich Witz unters Volk. Es sind zwar immernoch Lücken im Publikum zu finden, aber es mehr sich. Alle Fans feiern die Band ab und es steht kaum ein Kopf still. Geht ja auch gar nicht anders. Die Musik macht Spaß was eben auch nicht zuletzt am Auftreten der Band selbst liegt. CUSTARD sind immer einen Konzertbesuch wert! Und ich biete hiermit nochmal öffentlich an, mal einen Besuch im Proberaum abzustatten um mich persönlich davon zu überzeugen, ob diese Insider-Witze auch tatsächlich so lustig sind. Meldet euch, Jungs!

Pünktlich um 19 Uhr stehen MESSENGER auf der Bühne und prügeln mit geilem Power Metal einfach alles um was noch auf zwei Beinen steht! In der Redaktion verfolgen wir das Treiben der Band bereits seit ein paar Jahren und daher freue ich mich verkünden zu können, dass sich das gefühlt ewige Warten sie einmal live zu sehen, gelohnt hat! Hammer Performance von der gesamten Band und auch Sänger Francis Blake kann stimmlich in allen Tonlagen überzeugen. Prädikat: sehenswert! Diese Band bringt alles was man sich von dieser Musik nur wünschen kann. Wer also auf echt geilen Heavy/Power Metal steht, sollte sich diese Band auf jeden Fall mal geben! Live sowie auch auf CD eine sehr gute Investition. Redaktionelle Pause während Nachtgeschrei - Zeit um auch ein paar Stimmen des Volkes einzufangen und zu sehen, wie sie das Event finden. Es ist eindeutig: alle sind begeistert! Vom Lineup, über die Location und auch beim Sound muss man nicht zuviele Abstriche machen. Dazu aber später mehr.

Mit einer kleinen Verzögerung ist es nun mittlerweile voll vor der Bühne - noch nicht gequetscht, aber spürbar wärmer. Nach einer schier endlos erscheinenden Umbauphase ist es nun Zeit für den Headliner des Abends: KISSIN' DYNAMITE! Wer die Band schon kennt weiß, der Name ist Programm! Die Fans flippen aus, sobald Sänger Hannes und "seine Jungs" die Bühne betreten und sofort mit dem ersten Kracher los. Generell bietet die Setliste einen schönen Rumdumschlag durch die bisherige Diskografie. Ob aktuellere Stücke wie "Highlight Zone", den absoluten Ohrwurm "Hashtag Your Life" oder auch den Titeltrack des "Generation Goodbye"-Albums, oder ältere Stücke von "Steel Of Swabia", "Love Me, Hate Me", "Sex Is War", "I Will Be King" und und und, hier bleibt kein Wunsch offen!

Die Band gibt Vollgas von Anfang bis Ende und es macht einfach nur Spaß ihnen auf der Bühne zuzugucken. Klar, sind alle noch recht jung und haben entsprechend noch die Hummeln im Hintern, aber ich glaube nicht, dass das so schnell nachlassen wird. Man merkt bei jedem einzelnen wie das Feuer für die Musik in ihnen brennt und wie sehr sie lieben was sie machen. Ich habe die Band ja schon ein paar mal live gesehen und sie waren nie eine Enttäuschung. Egal ob vor 200 oder 1000 Leuten, die Schwaben geben alles und liefern eine geile Show ab. Ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Konzerte, obwohl die Tour grade erst vorbei ist.

Abschließend lässt sich zum Event eigentlich nicht mehr viel sagen. Generell ist es eine super Veranstaltung, die auf jeden Fall mehr Besucher verdient hat - es war (leider) nicht ausverkauft - wo war ihr alle?? Ob gutes oder schlechtes Wetter, man hat immer eine Möglichkeit sich einen schönen Tag in toller Location zu machen. Es gibt auch etwas zu essen, aber beim Getränke-Angebot könnte noch etwas nachgebessert werden. Kölsch mag ja nicht jeder, da wäre zumindest ein Pils wünschenswert gewesen. Trotzdem kann man hier geile Bands live sehen und auch tolle Neuentdeckungen für sich machen. Einziges Ärgernis: die Bühnenbeleuchtung gen Publikum hing zum Teil in einem recht störenden Winkel, dass man eher geblendet wurde, als dass man sehen konnte was auf der Bühne passiert. Alles in allem freue ich mich schon auf das nächste METAL INVASION und bin mir sicher, dass ich auch hier wieder am Start sein werde! Tolles Event!

(Sarah Jacob)