A PALE HORSE NAMED DEATH kündigen Album "When The World Becomes Undone" an

Photo Credit: Sandi Ryan Golightly Photos
Photo Credit: Sandi Ryan Golightly Photos

Neues A Pale Horse Named Death Album "When The World Becomes Undone" erscheint am 18.01.2019

Single "Love The Ones You Hate" ab 16.11.2018 erhältlich!

 

A Pale Horse Named Death verkünden Details zu ihrem neuen Studioalbum mit dem Titel "When The World Becomes Undone".

Nachdem das New Yorker Quintett, bestehend aus Sal Abruscato [vocals, guitar], Eddie Heedles [guitar], Joe Taylor [guitar], Eric Morgan [bass], und Johnny Kelly [drums] bereits im Frühjahr 2018 seinen Vertrag beim Hannoveraner Independent SPV erneuert hat, erscheint nun am 18.01.2019 das dritte Studioalbum der Band über das hauseigene Label Long Branch Records. Die erste Single "Love The Ones You Hate" ist für den 16.11.2018 angekündigt!

Nicht selten erwächst Schönheit gerade aus der Finsternis. So schöpfen A Pale Horse Named Death seltsam lebensfrohe Melodien aus einem von brachialen Gothic-Klängen und grungigem Songwriting überfluteten, apokalyptischen Heavy Metal. Das Quintett aus New York, bestehend aus Sal Abruscato [Gesang, Gitarre], Eddie Heedles [Gitarre], Joe Taylor [Gitarre], Eric Morgan [Bass] und Johnny Kelly [Schlagzeug], legt auf seinem dritten Album When The World Becomes Undone einmal mehr die Verletzlichkeit frei, die sich hinter Wut und Aggression verbirgt. Das ist der schmale Grat, auf dem die gefeierten „Brooklyn Lords of Doom“ wandeln.

 

„Für diese Kombination sind wir bekannt: schwermütig und düster anmutende Sounds mit unerwartet zarten Melodien“, bestätigt Sal Abruscato. „Wenn man superharte Riffs mit gefühlvollen Harmonien paart, stellt sich ein hypnotisches Gefühl ein. Man kann einfach abdriften und sich treiben lassen.“

 

Das neue Album wurde von Maor Appelbaum (Faith No More, Meat Loaf, Yes, Sepultura, Halford etc.) bei Maor Appelbaum Mastering gemastert. Für das Artwork zeichnet sich, wie bereits für die ersten beiden Studioalben, der Künstler Sam Shearon (Rob Zombie, Fear Factory, Cradle of Filth etc.) verantwortlich.

 

When The World Becomes Undone ist ab sofort hier vorbestellbar: https://aphnd.lnk.to/wtwbu


Formate: Box-Set Numeriert und limitiert auf 550 Einheiten weltweit, inkl. grün-schwarz marmorierter 2LP, CD Digipak, Beanie, Patch, Plektrum und Sticker

Long Branch Records Shop Bundle

EMP Bundle

2LP Edition inkl. schwarzem 180g Vinyl, bedruckten Innenhüllen und Download Code

CD Digipak

Download

Stream

präsentiert von Slam, Rock Hard & Metaltix

27.03.2019 - CH - Zürich, Bogen F

28.03.2019 - D - Stuttgart, Universum

29.03.2019 - D - München, Strom

30.03.2019 - D - Dresden, Eventwerk

31.03.2019 - D - Berlin, Bi Nuu

02.04.2019 - D - Hamburg, Logo

04.04.2019 - D - Bochum, Rockpalast

05.04.2019 - D - Düsseldorf, Tube

06.04.2019 - D - Mannheim, MS Connexion Complex

 

Seit die Band 2011 auf der Bildfläche erschien, hat sie sich klammheimlich ihre ganz eigene Nische geschaffen. Das Debütalbum And Hell Will Follow Me und der Nachfolger Lay My Soul To Waste von 2013 schafften es damit nicht nur auf die hart umkämpfte Liste der „Top 20 Albums of the Year“ des Revolver Magazine, sondern wurden auch von Decibel, Terrorizer und weiteren Magazinen gefeiert. Unterdessen wurden ihre Songs mehr als zwei Millionen mal gestreamt. When The World Becomes Undone ging eine fünfjährige Pause voraus, in der Sal Abruscato zu seiner Band Life Of Agony zurückkehrte, um eine umjubelte Comeback-Tour zu spielen und Arrangements für das 2017er-Album A Place Where There’s No More Pain beizusteuern.

 

Während der gesamten Welttournee ließ ihn jedoch der Titel When The World Becomes Undone nicht los.

 

„Der Halbsatz When The World Becomes Undone kam mir 2014 in den Sinn“, erklärt er. „Da zeichnete sich schon ab, in welche Richtung die Welt steuerte. Man musste nur die Nachrichten einschalten oder sich umschauen. Gleichzeitig passierten in meinem Privatleben heftige Sachen. All diese Konflikte brachten letztlich diese Musik hervor. Ich hatte damals quasi eine angefangene Skizze, die wir dieses Jahr endlich vervollständigt haben. Was daraus entstanden ist, kann man jetzt hören.“

 

Line Up:

Sal Abruscato - Gitarre, Gesang

Joe Taylor - Gitarre

Eddie Heedles - Gitarre

Eric Morgan - Bass

Johnny Kelly - Schlagzeug