STEELWING kündigen Europa-Tour an

Die schwedischen Metal-Helden STEELWING, deren neues Album "Reset, Reboot, Redeem" letztes Jahr via NoiseArt veröffentlicht wurde, kündigen heute eine Europa-Tour an:

29.04.2016 - S - Stockholm, Copperfields
30.04.2016 - S - Finspang, Klubb Plektrum
05.05.2016 - FI - Tammerfors, Varjobaari
06.05.2016 - FI - Abo, TVO
07.05.2016 - FI - Helsingfors, Kudees Linja
13.05.2016 - NO - Oslo, Pokalen
14.05.2016 - DK - Köpenhamn, KB18
15.05.2016 - D - Oldenburg, MTS
16.05.2016 - NL - Tilburg, Little Devil
17.05.2016 - D - Düsseldorf, Exit
18.05.2016 - D - Siegen, Vortex
19.05.2016 - A - Wien, Escape
20.05.2016 - A - Dornbirn, Schlachthaus
21.05.2016 - D - Leipzig, Metalheadz
02.06.2016 - S - Örebro, Metallsvenskan

"Reset, Reboot, Redeem"  wurde von der Death-Metal-Legende Fred Estvy (Necronaut, The Dagger, ex-Dismember) in den Gutterview Recorders aufgenommen und co-produziert. Zusätzliche Teile wurden von Nicko DiMarino in Deep Blue Studios aufgenommen, wo einst der typische Steelwing-Sound entstanden ist.

Konzeptionell geht das Album, wie schon die beiden Vorgänger, wieder in die Post-Apokalyptische Richtung. Während sich “Lord of the Wasteland” allerdings eher um Highway-Schlachten alá Mad Max drehte, und es bei “Zone of Alienation” um außerirdische Invasionen ging, geht es beim neuen Album “Reset, Reboot, Redeem” weitaus Gesellschaftskritischer zur Sache. Eine weitere Premiere ist außerdem ein Song in der Muttersprache der Band  “Och världen gav vika” (translation: “And the World Collapsed”).

Überzeugt Euch selbst:
Album Preview Part 1: https://www.youtube.com/watch?v=A6XDqSzSJnY
Album Preview Part 2:  https://youtu.be/isoFzDirOxU

Den Titeltrack gibt es hier: http://youtu.be/lSDqVm4Ojyw 
Und den Song "Och världen gav vika" hier:
https://soundcloud.com/noiseartrecords/steelwing-och-varlden-gav-vika
 
Mehr Infos:
www.steelwing.se

<www.noiseart.eu


STEELWING - "Reset, Reboot, Redeem" Tracklist veröffentlicht

Die schwedischen Metal-Helden STEELWING haben nun die Tracklist des kommenden Albums "Reset, Reboot, Redeem" veröffentlicht:

01. Carbon Waste Lifeforms
02. Reset, Reboot, Redeem
03. Ozymandias
04. Och världen gav vika
05. Architects of Destruction
06. Network
07. Like Shadows, like Ghosts
08. Hardwired
09. We Are All Left Here to Die

 "Reset, Reboot, Redeem" wird als Standard-CD, auf schwarzem Vinyl und digital erscheinen.
Vorbestellen könnt Ihr das Album hier:
CD: http://www.noiseart.eu/shop
Vinyl: http://shop.napalmrecords.com

"Reset, Reboot, Redeem"  wird am 20. November 2015 via NoiseArt Records veröffentlicht. Es wurde von der Death-Metal-Legende Fred Estvy (Necronaut, The Dagger, ex-Dismember) in den Gutterview Recorders aufgenommen und co-produziert. Zusätzliche Teile wurden von Nicko DiMarino in Deep Blue Studios aufgenommen, wo einst der typische Steelwing-Sound entstanden ist.

"We envisioned a gritty attitude and more organic drum sound for these songs, so naturally we turned to Fred who is known for delivering just that. Since we have grown up listening to Dismember, it was truly an honor to work with him. I knew the new material would be very demanding to sing, so we decided to record the vocals with Nicko, an old friend of the band who has been with us from day one. We know we can always trust his ears and skill when the going gets tough."

Konzeptionell geht das Album, wie schon die beiden Vorgänger, wieder in die Post-Apokalyptische Richtung. Während sich “Lord of the Wasteland” allerdings eher um Highway-Schlachten alá Mad Max drehte, und es bei “Zone of Alienation” um außerirdische Invasionen ging,
geht es beim neuen Album “Reset, Reboot, Redeem” weitaus Gesellschaftskritischer zur Sache. Eine weitere Premiere ist außerdem ein Song in der Muttersprache der Band  “Och världen gav vika” (translation: “And the World Collapsed”).
 
Der Titeltrack des Albums wurde von der Band bereits veröffentlicht.

"This song sums up everything this album is about. Our fans will recognize the trademark Steelwing speed and energy, but we're also introducing the darker vibes, technical breaks and diverse influences - it’s an undeniable evolution from anything we’ve done in the past.”

Checkt den Song hier: http://youtu.be/lSDqVm4Ojyw 

Weitere Informationen gibt es in Kürze – seid gespannt!

www.steelwing.se

www.noiseart.eu


STEELWING - "Reset, Reboot, Redeem" Cover veröffentlicht

Die schwedischen Metal-Helden STEELWING haben nun das Cover Artwork des kommenden Albums "Reset, Reboot, Redeem" veröffentlicht. Es wurde von der schwedischen Cover-Künstlerin Sandra Österberg Brolin erstellt.

Die Band kommentiert wie folgt:
"For this album we wanted a cover with a genuine artistic feel. We chose to work with Sandra Österberg Brolin, a talent we know, because of her distinctive eerie style. The cover art is an oil painting depicting a human skull in the burning ruins of a city - the symbolism should be obvious."

 "Reset, Reboot, Redeem"  wird am 20. November 2015 via NoiseArt Records veröffentlicht. Es wurde von der Death-Metal-Legende Fred Estvy (Necronaut, The Dagger, ex-Dismember) in den Gutterview Recorders aufgenommen und co-produziert. Zusätzliche Teile wurden von Nicko DiMarino in Deep Blue Studios aufgenommen, wo einst der typische Steelwing-Sound entstanden ist.

"We envisioned a gritty attitude and more organic drum sound for these songs, so naturally we turned to Fred who is known for delivering just that. Since we have grown up listening to Dismember, it was truly an honor to work with him. I knew the new material would be very demanding to sing, so we decided to record the vocals with Nicko, an old friend of the band who has been with us from day one. We know we can always trust his ears and skill when the going gets tough."

Konzeptionell geht das Album, wie schon die beiden Vorgänger, wieder in die Post-Apokalyptische Richtung. Während sich “Lord of the Wasteland” allerdings eher um Highway-Schlachten alá Mad Max drehte, und es bei “Zone of Alienation” um außerirdische Invasionen ging,
geht es beim neuen Album “Reset, Reboot, Redeem” weitaus Gesellschaftskritischer zur Sache. Eine weitere Premiere ist außerdem ein Song in der Muttersprache der Band  “Och världen gav vika” (translation: “And the World Collapsed”).
 
Der Titeltrack des Albums wurde von der Band bereits veröffentlicht.

"This song sums up everything this album is about. Our fans will recognize the trademark Steelwing speed and energy, but we're also introducing the darker vibes, technical breaks and diverse influences - it’s an undeniable evolution from anything we’ve done in the past.”

Checkt den Song hier: http://youtu.be/lSDqVm4Ojyw 

Weitere Informationen gibt es in Kürze – seid gespannt!

www.steelwing.se

www.noiseart.eu


STEELWING - Album-Titel und Releasedate veröffentlicht und neuer Song online

Nach fast vier Jahren seit ihrem letzten Album „Zone of Alienation“ kehrt die schwedische Metal-Band STEELWING nun endlich zurück. Und obwohl die Band mit dem traditionellen Heavy Metal verwurzelt ist, wird es auf der neuen Platte einige Überraschungen geben.
 
"With two well-received albums behind us we could have gone the easy way and kept doing the same thing.” Kommentiert Sänger Riley. "However, after the hit-oriented Zone of Alienation we felt that we wanted to challenge ourselves to create something darker and much more ambitious. So instead we worked really hard for more than three years to redefine our sound and really perfect the new material. We have introduced a wide range of influences to the sound, anything from death metal and technical thrash to punk and hardcore, where previously we wouldn't allow ourselves to stray too far from the classic heavy metal matrix."

Das neue Album trägt den Titel "Reset, Reboot, Redeem" und wird am 20. November 2015 via NoiseArt Records veröffentlicht. Es wurde von der Death-Metal-Legende Fred Estvy (Necronaut, The Dagger, ex-Dismember) in den Gutterview Recorders aufgenommen und co-produziert.
Zusätzliche Teile wurden von Nicko DiMarino in Deep Blue Studios aufgenommen, wo einst der typische Steelwing-Sound entstanden ist.

"We envisioned a gritty attitude and more organic drum sound for these songs, so naturally we turned to Fred who is known for delivering just that. Since we have grown up listening to Dismember, it was truly an honor to work with him. I knew the new material would be very demanding to sing, so we decided to record the vocals with Nicko, an old friend of the band who has been with us from day one. We know we can always trust his ears and skill when the going gets tough."

Konzeptionell geht das Album, wie schon die beiden Vorgänger, wieder in die Post-Apokalyptische Richtung. Während sich “Lord of the Wasteland” allerdings eher um Highway-Schlachten alá Mad Max drehte, und es bei “Zone of Alienation” um außerirdische Invasionen ging,
geht es beim neuen Album “Reset, Reboot, Redeem” weitaus Gesellschaftskritischer zur Sache. Eine weitere Premiere ist außerdem ein Song in der Muttersprache der Band  “Och världen gav vika” (translation: “And the World Collapsed”).
 
Der Titeltrack des Albums wurde von der Band bereits veröffentlicht.

"This song sums up everything this album is about. Our fans will recognize the trademark Steelwing speed and energy, but we're also introducing the darker vibes, technical breaks and diverse influences - it’s an undeniable evolution from anything we’ve done in the past.”

Checkt den Song hier: http://youtu.be/lSDqVm4Ojyw 

Weitere Informationen gibt es in Kürze – seid gespannt!

www.steelwing.se

www.noiseart.eu