IMMORTAL können sich endlich zum Bandkonflikt äußern

Nachdem der IMMORTAL-Markenrechtsstreit im November 2015 vom Norwegischen Patentamt "Patentstyret" abgeschlossen wurde, können Demonaz und Horgh erstmals ihre Seite der Geschichte darstellen.

Es ging dabei nicht darum, dass jemand die Band verlassen solle, wie Abbath es darstellte.
Es ging um seine persönlichen Probleme. Er hatte für lange Zeit Bandproben abgesagt und den Fortschritt der Band aufgehalten. Wir waren gezwungen, ihn damit zu konfrontieren.

Kürzlich gab Abbath einer Australischen Website (TheMusic.com.au) ein Interview, in dem er sagte, dass alles nur nach uns laufen solle und er in Entzug müsse.

Die Band musste wegen ihm dauerhaft Proben verschieben und selbst dann tauchte er nicht auf. Er sagte der Band, Freunden und Familienangehörigen, dass wieder in Entzug gehen müsse. Er hatte schon zuvor Hilfe von einer Klinik in Anspruch genommen. Wir boten also an, auf ihn zu warten, bis er wieder auf den Füßen stehe - erneut. Leider hat er sich umentschieden.

Anstatt zu versuchen, seine Probleme zu lösen, hinterging er uns und versuchte insgeheim sich die Markenrechte des Bandlogos und des Namens anzueignen. Es ist nur schwer zu begreifen, dass seine Probleme ihn an diesen Punkt gebracht haben.

Als diese Versuche, sich die Rechte zu sichern, von der Band entdeckt wurden, startete er urplötzlich solo durch. Seine Anschuldigungen gegen die Band in den Medien änderten sich täglich. Die Fans begannen, seine Version in Frage zu stellen und wollten, dass wir uns dazu äußern, was wirklich passierte. Leider mussten wir warten, bis der Fall abgeschlossen ist, bis wir ein Statement veröffentlichen konnten.

Sein Patentantrag wurde abgelehnt und der Fall vom Patentytret im November 2015 abgeschlossen. Einer der Gründe dafür war, dass er nur Co-Writer für die Musik von IMMORTAL war und nie Texte oder Titel zu den Alben beisteuerte. Fakt ist, dass die Musik immer ein Resultat der gesamten Band als Einheit war.

IMMORTAL werden ihr neues, lange erwartetes Album 2016 aufnehmen und über Nuclear Blast Records veröffentlichen. Wir sind gut vorbereitet und freuen uns darauf, unseren Fans das neue Material zu präsentieren. Wir wollten nichts überstürzen, sondern uns die Zeit nehmen, um ein weiteres qualitativ hochwertiges IMMORTAL-Album abzuliefern. Mehr dazu in Kürze.

www.immortalofficial.com

www.facebook.com/immortalofficial

www.nuclearblast.de/immortal


IMMORTAL - neue Songs in Arbeit

Norwegens unaufhaltbare Black Metal-Macht IMMORTAL ist fleißig am Schreiben von neuem Material für die Band gewesen. Die Bandmitglieder Demonaz und Horgh hatten im letzten Jahr auch mit einem Rechtsprozess zu kämpfen, in dem sie den Namen und das Logo ihrer Band vor ihrem vorherigen Sänger schützen mussten.

Im Oktober 2014 reichte ex-IMMORTAL-Sänger/-Gitarrist Abbath (Olve Eikemo), ohne die anderen Bandmitglieder zu benachrichtigen, einen Patentantrag für die Registrierung der Marke IMMORTAL beim Patentstyret (Norwegisches Amt für gewerbliches Eigentum) ein.
Die Kernmitglieder der Band, Horgh und Demonaz, sahen sich gezwungen, Rechtshilfe zu suchen, um diesem Vorgehen zu entgegnen. Der Patentantrag von Eikemo wurde nicht genehmigt und schließlich am 21. Juli 2015 abgelehnt. Zudem hat Eikemo IMMORTAL verlassen, um mit seiner eigenen Band durchzustarten.

"IMMORTAL war nie beendet, wir mussten lediglich einen langen Rechtsprozess überstehen, bevor wir mit den Neuigkeiten an die Medien herantreten konnten. IMMORTAL ist viel mehr als nur eine Band und viel mehr als nur eine Form der Musik. Der Weggang eines Mitglieds kann nichts daran ändern, keine Sorge. Wir werden das, an was wir glauben, weiterführen und die Macht von "Blashyrkh" soll weiterleben."

Demonaz, Gründungsmitglied der Band, hat seit fast 25 Jahren Songmaterial geschaffen, das auf seinen Vorstellungen von Blashyrkh basiert. Einige neue Songs, die sich auf dem neuen Album befinden werden, sind 'Northern Chaos Gods', 'Called To Ice' und 'Blacker Of Worlds'.

Mehr Informationen zur neuen Musik und zum Line-up werden später in diesem Jahr präsentiert.

www.immortalofficial.com
www.facebook.de/immortalofficial
www.nuclearblast.de/immortal