Luca Turilli's RHAPSODY- Opern-Tenor Riccardo Cecchi als Special Guest mit auf Tour

Riccardo Cecchi, Tenor des Lyrical Choir Giuseppe Verdi Di Roma (der auch in Woody Allens Film »To Rome With Love« mitwirkte), wird RHAPSODY bei den Europa-Terminen der anstehenden »Prometheus Cinematic Tour« 2016 (15. Januar - 19. Februar) begleiten.

Riccardo Cecchi ist der Special Guest, der nach der Lead-Sopranistin Emilie Ragni, die bei vielen Tracks des neuen Albums »Prometheus, Symphonia Ignis Divinus« gesungen hat, neu angekündigt wird.


„Seine Stimme ist umwerfend“, schwärmt Lead-Sänger Alessandro Conti und fügt hinzu: „Da besteht kein Zweifel. Wir möchten im Gedächtnis bleibende Shows bieten und Riccardo wird mit all seinen Fähigkeiten hervorragend zur cinematischen Wirkung unserer Tour beitragen!“

„In der cinematischen Musik von RHAPSODY spielt der chorale Aspekt und seine emotionale Auswirkung eine große Rolle,“ bekräftigt Schlagzeuger Alex Landenburg und fährt fort: „Wir werden bei unseren Shows letztendlich ein einzigartiges Live-Erlebnis präsentieren können, da wir zwei tolle Künstler dabei haben, die sich die Bühne mit Alessandro teilen und die Hauptstimmen unserer bedeutendsten Chor-Parts singen.“

Komponist Luca Turilli erklärt: „Mein ultimativer Künstler-Traum wird Wirklichlichkeit. Stellt Euch vor, wie ein alter RHAPSODY-Klassiker wie 'Unholy Warcry' oder die neuesten Songs wie 'Of Michael The Archangel And Lucifer’s Fall', 'Prometheus' und 'King Solomon And The 72 Names Of God' klingen könnten, wenn sie von richtigen Opernsängern auf der Bühne gesungen werden. Ich bekomme Gänsehaut, wenn ich nur daran denke!“

Es ist an der Zeit, sich für das neue LT’s RHAPSODY-Live-Erlebnis vorzubereiten!
Reguläre und VIP-Tickets sind nun für alle Europa-Shows unter www.ltrhapsody.com und www.facebook.com/ltrhapsody (Tour-Dates) verfügbar.


»Prometheus Cinematic Tour«:
15.01.2016 - F - Annecy, Le Brise Glace *
16.01.2016 - D - Mannheim, Alte Seilerei *
17.01.2016 - NL - Tilburg, 013 *
18.01.2016 - D - Bochum, Matrix *
20.01.2016 - D - Hamburg, Logo *
21.01.2016 - D - Berlin, Columbia Theater *
22.01.2016 - CZ - Prag, Nova Chmelnice *
23.01.2016 - PL - Wroclaw, Alibi *
24.01.2016 - PL - Warschau, Proxima *
26.01.2016 - SK - Kosice, Collosseum *
27.01.2016 - H -  Budapest, Club 202 *
29.01.2016 - SK - Bratislava, Majestic Music Club *
30.01.2016 - A - Wien, Szene *
31.01.2016 - D - Augsburg, Spectrum **
01.02.2016 - D - Aschaffenburg, Colossaal **
03.02.2016 - D - München, Backstage **
04.02.2016 - D - Ludwigsburg, Rockfabrik **
05.02.2016 - CH - Lyss, Kufa **
06.02.2016 - F - Paris, Divan Du Monde **
08.02.2016 - UK - Glasgow, Audio Glasgow **
09.02.2016 - UK - London, 02 Academy Islington **
10.02.2016 - B - Vosselaar, Biebob **
12.02.2016 - E - Madrid, Caracol **
13.02.2016 - E - Barcelona, Salamandra 1 **
16.02.2016 - F - Lyon, Ninkasi Kao **
17.02.2016 - I - Bologna, Estragon ***
18.02.2016 - I - Rom, Orion ***
19.02.2016 - I - Mailand, Live Club ***
* w/ Iron Mask, Asylum Pyre
** w/ Temperance, Qantice
*** w/ Temperance, Ancient Bards

Tickets der Deutschlandshows gibt es hier:
http://www.nuclearblast.de/de/shop/artikel/gruppen/51000.1.nuclearblast.html?article_group_sort_type_handle=rank&custom_keywords=rhapsody+ticket
 
Bestellt »Prometheus, Symphonia Ignis Divinus« hier: http://nblast.de/RHAPPrometheus

Mehr zu »Prometheus, Symphonia Ignis Divinus«:
'Prometheus' Offizielles Track- und Lyricvideo: https://www.youtube.com/watch?v=l9I4rA1p5Y4
'Rosenkreuz (The Rose And The Cross)' Offizielles Track- und Lyricvideo: https://www.youtube.com/watch?v=bY031PZVNjM

Weitere Informationen:
www.ltrhapsody.com
www.facebook.de/ltrhapsody
www.nuclearblast.de/ltrhapsody


Luca Turilli's RHAPSODY - verkünden die Special Guests der »Prometheus Cinematic Europa-Tour« 2016

Luca Turilli’s RHAPSODY, die Schöpfer des Cinematic Metal, haben ihre »Prometheus Cinematic Europa-Tour« angekündigt und können nun die Support Bands der Europatournee vermelden. Die Special Guests sind:

IRON MASK (vom 15. - 30. Januar),
TEMPERANCE (vom 31. Januar bis zum 16. Februar),
ASYLUM PYRE (vom 15. - 30. Januar),
QANTICE (vom 31. Januar bis zum 16. Februar),
ANCIENT BARDS (in Italien, vom 17. - 19. Februar)

Dominique Leurquin, Gitarrist bei RHAPSODY, dazu: “Es ist großartig mit so vielversprechenden und unterschiedlichen Künstlern auf Tour zu gehen. Sie alle vereint dieselbe Leidenschaft zur Kunst, die sie mit Leib und Seele zelebrieren."

Bassist Patrice Guers fügt hinzu: “Diese Tournee wird ein emotionales Abenteuer: mit einer erstaunlichen Setlist, Videoprojektionen, Gästen und vielen Überraschungen. Wir erwarten Euch! Stay Cinematic!”

»Prometheus Cinematic Tour«:
15.01.2016 - F - Annecy, Le Brise Glace *
16.01.2016 - D - Mannheim, Alte Seilerei *
17.01.2016 - NL - Tilburg, 013 *
18.01.2016 - D - Bochum, Matrix *
20.01.2016 - D - Hamburg, Logo *
21.01.2016 - D - Berlin, Columbia Theater *
22.01.2016 - CZ - Prag, Nova Chmelnice *
23.01.2016 - PL - Wroclaw, Alibi *
24.01.2016 - PL - Warschau, Proxima *
26.01.2016 - SK - Kosice, Collosseum *
27.01.2016 - H -  Budapest, Club 202 *
29.01.2016 - SK - Bratislava, Majestic Music Club *
30.01.2016 - A - Wien, Szene *
31.01.2016 - D - Augsburg, Spectrum **
01.02.2016 - D - Aschaffenburg, Colossaal **
03.02.2016 - D - München, Backstage **
04.02.2016 - D - Ludwigsburg, Rockfabrik **
05.02.2016 - CH - Lyss, Kufa **
06.02.2016 - F - Paris, Divan Du Monde **
08.02.2016 - UK - Glasgow, Audio Glasgow **
09.02.2016 - UK - London, 02 Academy Islington **
10.02.2016 - B - Vosselaar, Biebob **
12.02.2016 - E - Madrid, Caracol **
13.02.2016 - E - Barcelona, Salamandra 1 **
16.02.2016 - F - Lyon, Ninkasi Kao **
17.02.2016 - I - Bologna, Estragon ***
18.02.2016 - I - Rom, Orion ***
19.02.2016 - I - Mailand, Live Club ***
* w/ Iron Mask, Asylum Pyre
** w/ Temperance, Qantice
*** w/ Temperance, Ancient Bards

Tickets der Deutschlandshows gibt es hier:
http://www.nuclearblast.de/de/shop/artikel/gruppen/51000.1.nuclearblast.html?article_group_sort_type_handle=rank&custom_keywords=rhapsody+ticket
 
Bestellt »Prometheus, Symphonia Ignis Divinus« hier: http://nblast.de/RHAPPrometheus

Mehr zu »Prometheus, Symphonia Ignis Divinus«:
'Prometheus' Offizielles Track- und Lyricvideo: https://www.youtube.com/watch?v=l9I4rA1p5Y4
'Rosenkreuz (The Rose And The Cross)' Offizielles Track- und Lyricvideo: https://www.youtube.com/watch?v=bY031PZVNjM

Weitere Informationen:
www.ltrhapsody.com
www.facebook.de/ltrhapsody
www.nuclearblast.de/ltrhapsody


Luca Turilli's RHAPSODY kündigen »Prometheus Cinematic Europa-Tour« 2016 an

Luca Turilli’s RHAPSODY, die Schöpfer des Cinematic Metal, haben ihre »Prometheus Cinematic Europa-Tour« angekündigt. Die Band wird mit ihrem aktuellen Album »Prometheus, Symphonia Ignis Divinus«, das bei Nuclear Blast Records erschienen ist, im Gepäck unterwegs sein.

RHAPSODY-Sänger Alessandro Conti ist äußerst gespannt auf die Tour:
„Wir sind aufgeregt und stolz, bekanntgeben zu können, dass die neue Welttournee in Europa beginnt. Wir werden unsere cinematischen Shows mit Video-Projektionen mit starkem Anschauungsmaterial, einem wahren Merkmal unserer neuen RHAPSODY-Band, anreichern. Die einzigartige Setlist besteht aus Songs unserer neuesten Platte, einigen RHAPSODY-Klassikern, ein paar Tracks aus Luca Turilli's Solo-Diskografie und einigen Songs, die noch nie zuvor gespielt wurden. Zudem wird Emilie Ragni dabei sein, die den Lead-Sopran auf »Prometheus, Symphonia Ignis Divinus« eingesungen hat, um ein paar magische, unvergessliche Duette auf die Bühne zu zaubern. Wir sehen uns!“

Die Special Guests für Luca Turilli’s RHAPSODY werden bald angekündigt. Seid gespannt!

»Prometheus Cinematic Tour«:
15.01.2016 - F - Annecy, Le Brise Glace
16.01.2016 - D - Mannheim, Alte Seilerei
17.01.2016 - NL - Tilburg, 013
18.01.2016 - D - Bochum, Matrix
20.01.2016 - D - Hamburg, Logo
21.01.2016 - D - Berlin, Columbia Theater
22.01.2016 - CZ - Prague, Nova Chmelnice
23.01.2016 - PL - Wroclaw, Alibi
24.01.2016 - PL - Warsaw, Proxima
26.01.2016 - SK - Kosice, Collosseum
27.01.2016 - H - Budapest, Club 202
29.01.2016 - SK - Bratislava, Majestic Music Club
30.01.2016 - A - Wien, Szene
31.01.2016 - D - Augsburg, Spectrum
01.02.2016 - D - Aschaffenburg, Colossaal
03.02.2016 - D - München, Backstage
04.02.2016 - D - Ludwigsburg, Rockfabrik
05.02.2016 - CH - Lyss, Kufa
06.02.2016 - F - Paris, Divan Du Monde
08.02.2016 - UK - Glasgow, Audio Glasgow
09.02.2016 - UK - London, 02 Academy Islington
10.02.2016 - B - Vosselaar, Biebob
12.02.2016 - E - Madrid, Caracol
13.02.2016 - E - Barcelona, Salamandra 1
16.02.2016 - F - Lyon, Ninkasi Kao
17.02.2016 - I - Bologna, Estragon
18.02.2016 - I - Rom, Orion
19.02.2016 - I - Milan, Live Club

Tickets sind ab Montag, den 05. Oktober, um 10.00 Uhr erhältlich.

Weitere Informationen, Tickets und VIP-Tickets findet ihr hier: www.ltrhapsody.com

Bestellt »Prometheus, Symphonia Ignis Divinus« hier: http://nblast.de/RHAPPrometheus

Mehr zu »Prometheus, Symphonia Ignis Divinus«:
'Prometheus' Offizielles Track- und Lyricvideo: https://www.youtube.com/watch?v=l9I4rA1p5Y4
'Rosenkreuz (The Rose And The Cross)' Offizielles Track- und Lyricvideo: https://www.youtube.com/watch?v=bY031PZVNjM

Weitere Informationen:
www.ltrhapsody.com
www.facebook.de/ltrhapsody
www.nuclearblast.de/ltrhapsody


Luca Turilli’S RHAPSODY - Lyric-Video und Single 'Rosenkreuz (The Rose And The Cross)' erscheint heute

Die Schöpfer des CINEMATIC METAL sind zurück und das mit einer absolut herausragenden neuen Kreation: »Prometheus, Symphonia Ignis Divinus«, das am 19. Juni via Nuclear Blast Records erscheinen wird.


Heute erscheint die erste digitale Single 'Rosenkreuz (The Rose And The Cross)', für welches die Band selbst ein großartiges Lyric-Video kreiert hat. Klickt hier: https://www.youtube.com/watch?v=bY031PZVNjM


Digital gibt es die Single hier:

iTunes: http://nblast.de/RhapsodyPrometheusiT (instant grat single) Pre-order the album now and get the instant grat single “Rosenkreuz (The Rose And The Cross)” now

AMZ: http://nblast.de/RHAPRosenkreuzAMZMp3

Google: http://nblast.de/RHAPRosenkreuzGP

NB MP3: http://nblast.de/RHAPRosenkreuzNBMP3

Luca Turilli kommentiert den Song und dessen Inhalt wie folgt: “While trying to understand more about the subject of metaphysics and spiritual evolution, my intention was to discover more about the primordial original spiritual source that, when manipulated more or less wisely later by man, gave birth to all the religions. Many people dedicated all their life and their studies to this subject, like for example HELENA BLAVATSKY who tried to condensate all in her theosophical perspective or RUDOLF STEINER that tried to improve the society of his time with his anthroposophy. The truth is that whoever tried to discover more about such spiritual source linked with the primordial photon energy and the immortal secret related with it, sooner or later had to face the myth of CHRISTIAN ROSENKREUZ. The RHAPSODY song 'Rosenkreuz (The Rose And The Cross)' tells about the great origin of the Rosicrucian Order and tells about the 12 wise men, keepers of the spiritual wisdom of the Ancients and of the highest intellectual knowledge of their time that, willing to react against the corrupted and amoral society of their time, found in the “13th one” the personified synthesis of such immortal secret reflected in the absolute and purest essence of light and love.”


Den ersten Albumtrailer mit einem weiteren Vorgeschmack auf das große Epos gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=f0vVHdhP6D0&feature=youtu.be


“Die Liebe zum Kino und zur Filmmusik kommt in jedem Song des Albums zum Vorschein. Der epische, cineastische Einschlag in unserer Musik fließt mir im Blut und ist in meine Gene eingraviert”, erklärt Luca Turilli, der jede einzelne Note der Orchestration selbst komponiert hat.

Aufgenommen in den Backyard Studios von Sebastian Roeder (BONFIRE u.a.), wurde das Werk von Christoph Stickel (Michael Schenker’s TEMPLE OF ROCK u.a.) in den MSM Studios gemastert.


Sieben Monate des Komponierens, drei Monate Produktion, über 50 Tage für den Mix, zwei Chöre sowie zahlreiche hochkarätige Gastmusiker, darunter Ralf Scheepers (PRIMAL FEAR), Dan Lucas (KARO) und David Readman (PINK CREAM 69) sprechen für sich. Auf 70 Minuten präsentiert sich das neue RHAPSODY Meisterwerk voller epischer, cineastischer Klänge und das bombastischer und dramatischer denn je. Der Zuhörer wird mitgenommen auf eine emotionale und unvergessliche Reise zwischen Paralleluniversen, Mythen und Legenden, hinter denen sich kosmische Wahrheiten, uralte Geheimnisse und spirituelle Offenbarungen verbergen.


Diesmal haben sich RHAPSODY nicht nur mit ihrem cineastischen Sound zufrieden gegeben, sondern sich auch endlich den passenden „Look“ zugelegt. Präsentiert wird der neue grafische Style der Band im Cover Artwork und Booklet des Albums, die von Szene-Ikone und Künstler Stefan “Heile” Heilemann (EPICA, LINDEMANN u.a.) umgesetzt wurden.

Die Trackliste von »Prometheus, Symphonia Ignis Divinus«:

01. Nova Genesis (Ad Splendorem Angeli Triumphantis)

02. Il Cigno Nero

03. Rosenkreuz (The Rose And The Cross)

04. Anahata

05. Il Tempo Degli Dei

06. One Ring To Rule Them All

07. Notturno

08. Prometheus

09. King Solomon And The 72 Names Of God

10. Yggdrasil

11. Of Michael The Archangel And Lucifer’s Fall Part II: Codex Nemesis

I. Codex Nemesis Alpha Omega

II. Symphonia Ignis Divinus (The Quantum Gate Revealed)

III. The Astral Convergence

IV. The Divine Fire Of The Archangel

V. Of Psyche And Archetypes (System Overloaded)

Digipak Bonus:

12. Thundersteel (Cinematic Version)


Vorbestellen könnt ihr euer Exemplar hier: http://smarturl.it/RhapsodyPrometheus


Die Digipak Version des Albums enthält zudem eine cineastische Version von 'Thundersteel', dem legendären RIOT Klassiker, vorgetragen von RHAPSODY Sänger Alessandro Conti im Duett mit Ralf Scheepers!


www.ltrhapsody.com

www.facebook.com/ltrhapsody

www.nuclearblast.de/rhapsody


Luca Turilli’S RHAPSODY präsentierten ersten Albumtrailer zu »Prometheus, Symphonia Ignis Divinus«

Die Schöpfer des CINEMATIC METAL sind zurück und das mit einer absolut herausragenden neuen Kreation: »Prometheus, Symphonia Ignis Divinus«, das am 19. Juni via Nuclear Blast Records erscheinen wird.


Heute gibt der erste Albumtrailer einen Vorgeschmack auf das große Epos: https://www.youtube.com/watch?v=f0vVHdhP6D0&feature=youtu.be


“Die Liebe zum Kino und zur Filmmusik kommt in jedem Song des Albums zum Vorschein. Der epische, cineastische Einschlag in unserer Musik fließt mir im Blut und ist in meine Gene eingraviert”, erklärt Luca Turilli, der jede einzelne Note der Orchestration selbst komponiert hat.

Aufgenommen in den Backyard Studios von Sebastian Roeder (BONFIRE u.a.), wurde das Werk von Christoph Stickel (Michael Schenker’s TEMPLE OF ROCK u.a.) in den MSM Studios gemastert.


Sieben Monate des Komponierens, drei Monate Produktion, über 50 Tage für den Mix, zwei Chöre sowie zahlreiche hochkarätige Gastmusiker, darunter Ralf Scheepers (PRIMAL FEAR), Dan Lucas (KARO) und David Readman (PINK CREAM 69) sprechen für sich. Auf 70 Minuten präsentiert sich das neue RHAPSODY Meisterwerk voller epischer, cineastischer Klänge und das bombastischer und dramatischer denn je. Der Zuhörer wird mitgenommen auf eine emotionale und unvergessliche Reise zwischen Paralleluniversen, Mythen und Legenden, hinter denen sich kosmische Wahrheiten, uralte Geheimnisse und spirituelle Offenbarungen verbergen.


Diesmal haben sich RHAPSODY nicht nur mit ihrem cineastischen Sound zufrieden gegeben, sondern sich auch endlich den passenden „Look“ zugelegt. Präsentiert wird der neue grafische Style der Band im Cover Artwork und Booklet des Albums, die von Szene-Ikone und Künstler Stefan “Heile” Heilemann (EPICA, LINDEMANN u.a.) umgesetzt wurden.

01. Nova Genesis (Ad Splendorem Angeli Triumphants)

02. Il Cigno Nero

03. Rosenkreuz (The Rose And The Cross)

04. Anahata

05. Il Tempo Degli Dei

06. One Ring To Rule Them All

07. Notturno

08. Prometheus

09. King Solomon And The 72 Names Of God

10. Yggdrasil

11. Of Michael The Archangel And Lucifer’s Fall Part II: Codex Nemesis

I. Codex Nemesis Alpha Omega

II. Symphonia Ignis Divinus (The Quantum Gate Revealed)

III. The Astral Convergence

IV. The Divine Fire Of The Archangel

V. Of Psyche And Archetypes (System Overloaded)

Digipak Bonus:

12. Thundersteel (Cinematic Version)

 

Vorbestellen könnt ihr euer Exemplar hier: http://www.nuclearblast.de/de/label/music/band/shop/591236.rhapsody.html

 

Die erste Single mit dem Titel 'Rosenkreuz (The Rose And The Cross)' erscheint am 24. April 2015.

 

Die Digipak Version des Albums enthält zudem eine cineastische Version von 'Thundersteel', dem legendären RIOT Klassiker, vorgetragen von RHAPSODY Sänger Alessandro Conti im Duett mit Ralf Scheepers!

 

www.ltrhapsody.com

www.facebook.com/ltrhapsody

www.nuclearblast.de/rhapsody


Luca Turilli’S RHAPSODY - Details zum neuen Album »Prometheus, Symphonia Ignis Divinus« enthüllt

Die Schöpfer des CINEMATIC METAL sind zurück und das mit einer absolut herausragenden neuen Kreation: »Prometheus, Symphonia Ignis Divinus«, das am 19. Juni via Nuclear Blast Records erscheinen wird.


Erneut steht Luca Turilli als Komponist und Produzent hinter allen Orchester- und Chorarrangements des Albums. Aufgenommen und gemischt in den Backyard Studios von Sebastian Roeder (BONFIRE u.a.), wurde das Werk von Christoph Stickel (Michael Schenker’s TEMPLE OF ROCK u.a.) in den MSM Studios gemastert.

Sieben Monate des Komponierens, drei Monate Produktion, über 50 Tage für den Mix, zwei Chöre sowie zahlreiche hochkarätige Gastmusiker, darunter Ralf Scheepers (PRIMAL FEAR), Dan Lucas (KARO) und David Readman (PINK CREAM 69) sprechen für sich. Auf 70 Minuten präsentiert sich das neue RHAPSODY Meisterwerk voller epischer, cineastischer Klänge und das bombastischer und dramatischer denn je. Der Zuhörer wird mitgenommen auf eine emotionale und unvergessliche Reise zwischen Paralleluniversen, Mythen und Legenden, hinter denen sich kosmische Wahrheiten, uralte Geheimnisse und spirituelle Offenbarungen verbergen.


Diesmal haben sich RHAPSODY nicht nur mit ihrem cineastischen Sound zufrieden gegeben, sondern sich auch endlich den passenden „Look“ zugelegt. Präsentiert wird der neue grafische Style der Band im Cover Artwork und Booklet des Albums, die von Szene-Ikone und Künstler Stefan “Heile” Heilemann (EPICA, LINDEMANN u.a.) umgesetzt wurden.


Die Trackliste von »Prometheus, Symphonia Ignis Divinus«:

01. Nova Genesis (Ad Splendorem Angeli Triumphants)

02. Il Cigno Nero

03. Rosenkreuz (The Rose And The Cross)

04. Anahata

05. Il Tempo Degli Dei

06. One Ring To Rule Them All

07. Notturno

08. Prometheus

09. King Solomon And The 72 Names Of God

10. Yggdrasil

11. Of Michael The Archangel And Lucifer’s Fall Part II: Codex Nemesis

I. Codex Nemesis Alpha Omega

II. Symphonia Ignis Divinus (The Quantum Gate Revealed)

III. The Astral Convergence

IV. The Divine Fire Of The Archangel

V. Of Psyche And Archetypes (System Overloaded)

Digipak Bonus:

12. Thundersteel (Cinematic Version)


Vorbestellen könnt ihr euer Exemplar hier: http://www.nuclearblast.de/de/label/music/band/shop/591236.rhapsody.html


Die erste Single mit dem Titel 'Rosenkreuz (The Rose And The Cross)' erscheint am 24. April 2015.


Die Digipak Version des Albums enthält zudem eine cineastische Version von 'Thundersteel', dem legendären RIOT Klassiker, vorgetragen von RHAPSODY Sänger Alessandro Conti im Duett mit Ralf Scheepers!


www.ltrhapsody.com

www.facebook.com/ltrhapsody

www.nuclearblast.de/rhapsody