NATIVE CONSTRUCT veröffentlichen play through Video via Metal Injection

NATIVE CONSTRUCT veröffentlichen ihr Debütalbum "Quiet World" am 17. April 17th auf Metal Blade Records. NATIVE CONSTRUCT haben sich jetzt mit Metal Injection zusammengetan, um ein playthrough Video des Songs "The Spark of the Archon" zu veröffenlichen. Das Video bringt die unglaublich detaillierten Gitarren und Bassspuren des Songs bestens zur Geltung und kann ab sofort HIER bestaunt werden.

Hört euch zudem die erste Single "Mute" an und checkt die Vorbestellmöglichkeiten unter http://www.metalblade.com/nativeconstruct

NATIVE CONSTRUCT begannen 2011 als Studentenband am legendären Berklee College of Music in Boston, Massachusetts. Im Bestreben, dem modernen Metal neue Impulse zu verleihen, verbinden NATIVE CONSTRUCT ein breites Spektrum kompositorischer Einflüsse auf kunstvolle Weise, angefangen bei Klassik über Prog Metal zu Musiktheater. Das ergibt zusammengenommen eine wunderbar einzigartige Klangkulisse, nicht zuletzt dank Gitarren mit erweitertem Tonspektrum, theatralischem Gesang und komplett symphonischer Instrumental-Unterstützung. Gitarrist und Komponist Myles Yangs Innovationsdrang im Verbund mit seinen umfassenden Studienkenntnissen zur Arrangement- und Kompositionstechnik machen NATIVE CONSTRUCT zu einem beispiellosen Newcomer im Metal-Bereich.

2014 hörte Brian Slagel von Metal Blade Records die Band, woraufhin er ihr einen Plattenvertrag anbot und das Debüt "Quiet World" nun weltweit veröffentlichen wird. Das Album verspricht, eine reichhaltige, lebendige und klanglich fordernde Erfahrung zu werden. Abgesehen von ihrem musikalischen Ansatz des Geschichtenerzählens zeigt die Scheibe eine faszinierende Mischung zahlreicher Stile und erweist sich als emotionale Reise durch die fantasievolle, weite Welt, die sich NATIVE CONSTRUCT ausgedacht haben.

"Quiet World" entstand zwischen 2011 und 2013 während des Studiums der Mitglieder am Berklee College of Music. Was spaßeshalber als Jam begann, wurde zu einem ernsthaften Bandunternehmen. Die Gruppe spielte und programmierte alle Spuren des Albums in ihrem Heimstudio in Boston, während der Gesang gemeinsam mit Jamie King in den The Basement Studios in Winston-Salem, North Carolina, aufgenommen wurden. Das Album wurde von Rich Mouser im The Mouse House Studio in Los Angeles abgemischt und von Jamie King gemastert.

Kurz in "Quiet World" hineinzuhören genügt, um ein Konzept zu erkennen, aber lassen wir die Band selbst erklären: "Quiet World handelt von einem Jungen, der ein Mädchen liebt. Er ist ein bisschen seltsam und exzentrisch - ein Außenseiter, dazu, verschwiegen und psychisch labil wie sich herausstellt. Seine Flamme erwidert seine Gefühle nicht, aber er kann nicht loslassen. Seine unglückliche Liebe wird zur Besessenheit und schließlich zu Hass, gleichzeitig da er den Verstand verliert. Er überzeugt sich selbst davon, dass er auch trotz seiner Sonderbarkeit liebenswert sei, und beschließt, sich in eine eigene Fantasiewelt zu flüchten, die er komplett beherrscht - eine Welt, in der es keine Sonderlinge und Ausgestoßene gibt, wo alle Menschen ganz sie selbst sein können: eine stillere Welt."

Was an NATIVE CONSTRUCT beeindruckt, ist nicht notwendigerweise das vertrackte Konzept ihres Debüts, sondern der Umstand, dass sie es geschrieben, aufgeommen und produziert haben, indem sie Schularbeiten koordinierten und von Studentengeldern leben mussten - Selbstversorgung im wahrsten Sinn des Wortes- Zudem möchten NATIVE CONSTRUCT die Fans wissen lassen: "Das Komponieren des Albums ging von Anfang bis zuletzt extrem penibel vonstatten. Jede Note, jeder Text, jede Wendung wurde mit äußerster Sorgfalt angegangen. So schafften wir es, viele oft subtile Text- wie Musikschichten übereinanderzulegen. Wir sind gespannt, wie ihr das Ergebnis unserer Bemühungen erleben werdet!"

https://www.facebook.com/NativeConstruct
https://twitter.com/NConstructBand
https://www.youtube.com/NativeConstruct


NATIVE CONSTRUCT veröffentlichen erstes Album im April

Erste Single jetzt online!

 

NATIVE CONSTRUCT begannen 2011 als Studentenband am legendären Berklee College of Music in Boston, Massachusetts. Im Bestreben, dem modernen Metal neue Impulse zu verleihen, verbinden NATIVE CONSTRUCT ein breites Spektrum kompositorischer Einflüsse auf kunstvolle Weise, angefangen bei Klassik über Prog Metal zu Musiktheater. Das ergibt zusammengenommen eine wunderbar einzigartige Klangkulisse, nicht zuletzt dank Gitarren mit erweitertem Tonspektrum, theatralischem Gesang und komplett symphonischer Instrumental-Unterstützung. Gitarrist und Komponist Myles Yangs Innovationsdrang im Verbund mit seinen umfassenden Studienkenntnissen zur Arrangement- und Kompositionstechnik machen NATIVE CONSTRUCT zu einem beispiellosen Newcomer im Metal-Bereich.

 

2014 hörte Brian Slagel von Metal Blade Records die Band, woraufhin er ihr einen Plattenvertrag anbot und das Debüt "Quiet World" nun weltweit veröffentlichen wird. Das Album verspricht, eine reichhaltige, lebendige und klanglich fordernde Erfahrung zu werden. Abgesehen von ihrem musikalischen Ansatz des Geschichtenerzählens zeigt die Scheibe eine faszinierende Mischung zahlreicher Stile und erweist sich als emotionale Reise durch die fantasievolle, weite Welt, die sich NATIVE CONSTRUCT ausgedacht haben.

Hört euch die erste Single "Mute" jetzt an und checkt die Vorbestellmöglichkeiten unter metalblade.com/nativeconstruct.

 

"Quiet World" entstand zwischen 2011 und 2013 während des Studiums der Mitglieder am Berklee College of Music. Was spaßeshalber als Jam begann, wurde zu einem ernsthaften Bandunternehmen. Die Gruppe spielte und programmierte alle Spuren des Albums in ihrem Heimstudio in Boston, während der Gesang gemeinsam mit Jamie King in den The Basement Studios in Winston-Salem, North Carolina, aufgenommen wurden. Das Album wurde von Rich Mouser im The Mouse House Studio in Los Angeles abgemischt und von Jamie King gemastert.

 

Kurz in "Quiet World" hineinzuhören genügt, um ein Konzept zu erkennen, aber lassen wir die Band selbst erklären: "Quiet World handelt von einem Jungen, der ein Mädchen liebt. Er ist ein bisschen seltsam und exzentrisch - ein Außenseiter, dazu, verschwiegen und psychisch labil wie sich herausstellt. Seine Flamme erwidert seine Gefühle nicht, aber er kann nicht loslassen. Seine unglückliche Liebe wird zur Besessenheit und schließlich zu Hass, gleichzeitig da er den Verstand verliert. Er überzeugt sich selbst davon, dass er auch trotz seiner Sonderbarkeit liebenswert sei, und beschließt, sich in eine eigene Fantasiewelt zu flüchten, die er komplett beherrscht - eine Welt, in der es keine Sonderlinge und Ausgestoßene gibt, wo alle Menschen ganz sie selbst sein können: eine stillere Welt.

 

Hier setzt der erste Song "Mute" an. Wie sich herausstellt, sind viele Bewohner der Welt nicht so glücklich wie er damit, in ihr zu leben. Im zweiten Stück stellen wir den Charakter Archon vor, der seine Anhänger in den Wolken mit den einst fernen Menschen des Meeres vereint. Er steht in Opposition zu "Sinister Silence", wie die Leute die Hauptfigur schließlich nennen. Der Rest des Albums erzählt von Geschehnissen in der "Quiet World" im Zusammenhang mit dem Kampf zwischen Archon und Sinister Silence. Einzig das vierte Stück "Your Familiar Face" nimmt vorübergehend Abstand von dieser Welt und fungiert als Rückgreif auf Ereignisse vor dem ersten Song und der Tragödie von Sinister Silence."

 

Was an NATIVE CONSTRUCT beeindruckt, ist nicht notwendigerweise das vertrackte Konzept ihres Debüts, sondern der Umstand, dass sie es geschrieben, aufgeommen und produziert haben, indem sie Schularbeiten koordinierten und von Studentengeldern leben mussten - Selbstversorgung im wahrsten Sinn des Wortes- Zudem möchten NATIVE CONSTRUCT die Fans wissen lassen: "Das Komponieren des Albums ging von Anfang bis zuletzt extrem penibel vonstatten. Jede Note, jeder Text, jede Wendung wurde mit äußerster Sorgfalt angegangen. So schafften wir es, viele oft subtile Text- wie Musikschichten übereinanderzulegen. Wir sind gespannt, wie ihr das Ergebnis unserer Bemühungen erleben werdet!"

 

"Quiet World" erscheint am 17. April 2015 bei Metal Blade Records.

 

NATIVE CONSTRUCT ist:

Robert Edens - Vocals

Myles Yang - Gitarre

Max Harchik - Bass

 

https://www.facebook.com/NativeConstruct

https://twitter.com/NConstructBand

https://www.youtube.com/NativeConstruct