ONKEL TOM veröffentlichen neues Video zu "Prolligkeit ist keine Schande"

Wenn jemand glaubwürdig einen Titel wie "Prolligkeit ist keine Schande" zum Besten geben kann ist das wohl unbestritten ONKEL TOM. Der Ruhrpott Poet hat mit seinen Jungs zu diesem Titel nun auch noch ein bockstarkes Video gedreht welches heute das Licht der Welt erblickt!

Gedreht wurde im Cafe Nord / Essen am Tag der ONKEL TOM Album Releaseparty und einen Tag später im Proberaum der Band - siehe Foto unten. Produziert hat dieses Meisterwerk des guten Geschmacks David Thelen. Ich sag mal... viel Spaß und Prost!

Weiter unten finden sich Kommentare von Band und Produzent zum Videodreh.

Hier gehts zum Video:

http://youtu.be/eFOHaG4UpUc


Der Song ist auf dem aktuellen ONKEL TOM Album H.E.L.D,. zu finden.


Was sagt die Band dazu?​

TOM: Ich selbst hatte ja schon bei einigen Videoclips mitgewirkt. Meistens war es sehr diszipliniert, streng nach Drehbuch, total nüchtern, langatmig. Aber….dieses Mal war es ganz anders…

CORNY: Das war mein erster Videodreh überhaupt. Gerade der Dreh der Kloszenen hat einen Riesenspaß gemacht. Das lag aber auch daran, dass wir währenddessen schon ein paar Bierchen weggelutscht hatten.

MARC: Meine Herren, was ein asiges Video! Ach, das soll so? Die Typen sehen ja aus, als hätten die die halbe Nacht vorher gesoffen und wären schon wieder angetütet. Ach, das ist so? Na dann ist es wohl perfekt! Prost, Marc

KLAUS: Um die Location für die Kloszenen zu finden brauchten wir nicht lange zu suchen... Zufällig sah es bei uns schon genau so asi aus. An den Live Drehtag kann ich mich nur noch verschwommen erinnern, ich weiß nur noch, dass mir die Meute irgendwann die komplette Boxen- Wand eingerannt hat.

CELLI: Es macht immer wieder Laune mit David und seinem Team Videos zu drehen. Man kann viel Bier trinken und sieht aus wie `ne Sau. Das Ding ist einfach geil geworden und ist das Resultat eines genialen Wochenendes.

DAVID THELEN (Produzent des Videos):

„Kommunikation und Planung mit ONKEL TOM liefen von Beginn an sehr gut und am Set bemerkte man dann SOFORT die Professionalität der Band.

Es waren genügend Helfer und Statisten am Set, es wurde für Essen und Getränke gesorgt und direkt eine Bühne, Beschallung und Playback im Cafe Nord in Essen aufgebaut. Natürlich lag das auch daran, dass am selben Abend am selben Ort die offizielle Release-Show zum Album stattfand!

Hier haben mich die Jungs am meisten begeistert: Nach einem Drehtag mit gefühlten 1000 Playbacks, massig Bier und Action (und "Cut!") lieferten die Jungs nicht nur eine phänomenale, energiegeladene Monster-Show ab sondern kamen am nächsten Vormittag pünktlich und einsatzfähig zum zweiten Drehtag!

Die Szenen auf der Toilette - im umfunktionierten Proberaum - waren dann deutlich entspannter und haben nicht selten mit lautstarkem Gelächter bei Team und Band geendet. Leider haben es nur die allerbesten Szenen in den finalen Schnitt geschafft - aber dafür besitze ich nun genügend belastendes Beweismaterial für trostlose Abende bei schlechtem TV-Programm. Ich glaub ich hatte noch keine Truppe vor der Kamera die so viel Bier wegstecken kann ;-)"


www.onkeltomband.de

www.facebook.com/onkeltomangelripper

www.david-thelen.de