CRYSTAL EYES - Killer

VÖ: 25.07.2014

Label: Massacre (Soulfood)

Format: CD

 

Tracklist:

01. Killer (4:08)

02. Warrior (4:18)

03. Hail the Fallen (4:21)

04. Solar Mariner (4:28)

05. Forgotten Realms (5:53)

06. Spotlight Rebel (3:44)

07. The Lord of Chaos (3:19)

08. Dreamers on Trial (4:26)

09. Dogs on Holy Ground (3:52)

 

Leider nicht ganz ‚Killer‘

 

Crystal Eyes gibt es bereits seit 1992, doch die Band aus dem schwedischen Borås blieb bis jetzt weitestgehend unter dem Radar der breiten Masse und gilt nach wie vor als Geheimtipp aus dem traditionellen Metal-Bereich. Das nun vorliegende siebente Album der Band soll das nun ändern und Crystal Eyes endlich in die erste Liga der schwedischen Metalbands aufsteigen lassen. Die Voraussetzungen dafür sind gut, zeichnet doch Frederik Nordström, Produzent erfolgreicher Bands wie Arch Enemy oder In Flames verantwortlich für die Produktion. Der Sound der Platte ist auch tadellos; atmosphärisch und mit viel Hall und Raumklang, jedoch auch mit einer gehörigen Portion Druck kommt ‚Killers‘ daher. Eigentlich sollten alle Zeichen auf Erfolg stehen.

 

Wären da nicht die Songs. Der Mix aus Maiden-lastigen Leads und von Priest beeinflussten Riffs kann zunächst ganz gut überzeugen und geht freundlich ins Ohr. Die Melodien sind eingängig und die Band groovet in bester Saxon-Manier einen Stampfer nach dem anderen aus dem Speaker. Nach dem zweiten, dritten oder gar vierten Song gleicher Machart stellt sich jedoch schnell eine gewisse Langeweile ein, die man auch im Rest des Albums nicht wieder loswird. Perlen wie das mächtige 'Spotlight Rebel' sind eher selten gesät und die Melodien bewegen sich wie z.B. bei 'Dreamers on Trial' gefährlich nahe am Kitsch.

 

Fazit: Leider können die vier Schweden auch mit ihrem neuesten Output nicht vollständig überzeugen. Das ist Mittelmaß, mehr nicht.

(Marco B. Wild)

Das Album kann hier direkt bei Amazon gekauft werden.

Lineup:

Mikael Dahl: Gitarre, Keyboard, Gesang

Paul Pettersson: Gitarre

Claes Wikander: Bass

Stefan Svantesson: Schlagzeug