BÄÄÄM METAL FESTIVAL 2014 - Infos zu Tickets, Billing und mehr

Zum ersten Mal in diesem Jahr wird das BäääM Metal Festival in einem beschaulichen Idyll zwischen Wiesen, Wäldern und Feldern auf dem Gut Haarbecke im Sauerland seine Tore öffnen.

Und für diese Premiere haben sich die Veranstalter ein ordentliches Lineup für euch zusammen gesucht.

Als Samstags-Headliner kommen die Gladbecker Heavy Metal-Urgesteine von GRAVE DIGGER, die mit ihrem Klassiker "Rebellion" - und noch vielen weiteren - von keiner Party oder weltweiten Konzerthalle mehr wegzudenken sind und sich bereits vor vielen Jahren einen festen Platz in der Metalszene verdient haben. "Clash Of The Gods" ist das letzte Studioalbum (VÖ 2012) und dem machen die Männer rund um Sänger Chris Boltendhal auf der Bühne noch alle Ehre. Eine Menge Power und jedes Mal eine super Stimmung bei den Fans. Es darf also wieder ausgeflippt werden! Seit Mitte Januar ist übrigens die neue Webseite "Home Of The Reaper" online gegangen. Ein Blick lohnt sich!

 

Zurück zum Festival! Man darf sich ebenso auf die schwedischen Schwermetaller von BULLET freuen, die als Freitags-Headliner angeheuert werden konnten! Liegt das letzte Studio Album doch schon etwa zwei Jahre zurück ("Full Pull" VÖ: 2012), ist es doch nie wirklich ruhig um das Quintett geworden. Bis Mitte Februar sind die Nordmänner mit Primal Fear auf Co-Headlining-Tour und im Sommer auch bereits für ein weiteres Festival neben dem BäääM bestätigt. Hoffen wir mal, dass auch bald eine neue Scheibe erscheint!

 

Nicht weniger bekannt dürften den meisten Metal-Anhängern die Band FREEDOM CALL sein, die bereits mit Größen wie z.B. Blind Guardian auf Tour waren. Im März und April sind sie auf Headliner Tour durch Europa unterwegs (wir werden aus Siegburg berichten!) und promoten ihr neues Album "Beyond" welches am 21.02.2014 erscheinen wird.

 

Dazu werden noch Bands wie die schwedischen Glamrocker BILLION DOLLAR BABIES, die deutsche Heavy Metal-Formation DRAGONSFIRE, oder auch die weiteren Acts: Bloodbound, Cage, Custard, Eradicator, Evil Invaders, Gloryful, Iron Fate, Javelin, Metal Inquisitor, Split Heaven, Warrant das Sauerland zum Kochen bringen.

Die genaue Runningorder folgt noch, sobald bekannt!

 

Nicht erscheinen ist bei diesem Billing überhaupt nicht möglich! Deswegen, liebe Facebook-User, klickt mal alle schnell auf "Join" (oder "teilnehmen") https://www.facebook.com/events/1387895028134005/ und sichert euch noch schnell Tickets, bevor es zu spät ist!

Und weil dieses Festival das erste BäääM ist, haben wir ein paar Fragen an Veranstalter Volker Raabe gestellt um zu erfahren was es damit auf sich hat, wie das Billing zusammen kam und überhaupt.

Hier also nachfolgendes Interview mit einigen interessanten Infos für alle Besucher und die, die es noch werden wollen und auch sollen:

 

- Wie ist die Idee zum BÄÄÄM entstanden?

Oh ha.......das ist eine längere Geschichte. Jedem ist wahrscheinlich das Juz Andernach als geile Heavy Metal Location ein Begriff. Der Jan Müller von Dragonsfire wie auch ich nutzen diese Location ebenfalls jedes Jahr um unsere kleineren Festivals ,A Chance for Metal-Festival,- als auch das SwordBrothers Festival dort auszurichten. Über eine gewisse Zeitspanne kristallisierte sich heraus das wir uns untereinander sehr gut verstehen und so wollten wir gemeinsam das vom Juz Andernach ausgerichtet Summers End Festival ab 2014 mit neuem Konzept und neuem Namen versehen und dann alle gemeinsam ausrichten. Leider ist es dazu durch diverse Vorkommnisse nach dem Summers End 2013 nicht mehr gekommen, denn es gibt jetzt ab 2014 überhaupt kein Festival mehr welches das Juz Andernach selbst ausrichtet. So, und ab dem Punkt lag das Konzept des BäääM Festivals nun in der Schublade. Irgendwann Mitte November 2013 bekam ich abends einen Anruf eines Eventbetreibers hier aus der Region, welcher inspiriert durch Wacken Berichte auf ZDF Kultur der Meinung war, man müsste sowas auch mal hier in der Region veranstalten und eventuell dann fest versuchen hier zu integrieren. Also hab ich die Schublade aufgemacht und das BäääM Konzept wieder ans Licht geholt - und nun findet dieses Festival halt im Sauer/Bergischen Land statt und nicht mehr wie eigentlich geplant in Andernach!

 

- Ist es in der heutigen Zeit evtl. schon sehr "gewagt" ein neues Festival auf die Beine zu stellen?

Ja das ist es bestimmt. Aber wer nicht wagt der nicht gewinnt. Und ein reines Heavy Metal Festival hat es so in unserer Region hier so auch noch nicht gegeben! Schauen wir mal was man in unser heimatlichen Region so alles an Metallern bewegen kann.

 

- Wie ist die Bandauswahl entstanden?

Die ist einfach aus dem Bauch heraus entstanden. Wir haben uns 3 namhafte ,,bezahlbare,, Bands gesucht (quasi als Zugpferde) und der Rest des Billings ist dann über Verbindungen entstanden die sich schon über Jahre entwickelt haben und hauptsächlich aus Bands bestehen mit denen ich nun schon über Jahre befreundet bin oder in irgendeiner Form für arbeite bzw. gearbeitet habe. Ich laufe ja nicht erst seit gestern durch die Metalszene! :-)

 

- Gibt es Grundsätzliche Kriteren die von diesen erfüllt sein müssen?

Nein eigentlich nicht. Nur irgendwie mit traditionellen Metal sollten sie verwurzelt sein. Obwohl wir bestimmt ab 2015 in der Zusammenstellung des Billings noch ein wenig musikalisch/stilistisch varieren werden. Es geht aber in erster Linie darum zu versuchen dieses Event hier zu etablieren und dann vielleicht jährlich zum grossen Hallali zu blasen :-)

 

- Wie kam es zu dieser Location?

Diese Location befindet sich im Besitz des Eventbetreibers. Das vereinfacht natürlich einiges!

 

- Was wird es neben den Bands noch an Angeboten rund um die Musik geben?

Ja klar, neben allerhand kulinarischen Angeboten wird es einen breit gefächerten Metalmarkt geben, als auch eine After Show Party mit Metal DJ und allerhand Gimmicks.

Und natürlich die Campingsituation - das Campen ist bei uns kostenlos! Das ist ja heuer auch nicht mehr alltäglich.

 

- Gibt es schon Ideen für das kommende Jahr, oder wird erstmal abgewartet wie es insgesamt läuft?

Ideen gibt es sicher einige, aber man sollte nicht versuchen den zweiten Schritt vor den ersten zu machen. :-) Es nützt uns nix sich schon eventuelle Gedanken über 2015 zu machen, wenn wir letztendlich gar nicht wissen ob der Event so in unserer Region hier überhaupt angenommen wird und es überhaupt ein 2015 geben wird. Das entscheidet sich alles nach den Tagen X und Y!

 

(Sarah Jacob)

Eintrittspreise:

Freitags-Ticket: AK 15,- € / VVK 12,- € (zzgl VVK-Gebühr)

Samstags-Ticket: AK 30,- € / VVK 25,- € (zzgl VVK-Gebühr)

Kombiticket Freitag/Samstag: AK: 40,- € / VVK 35,- € (zzgl VVK-Gebühr)

Tickets erhältlich seit 01.02.14 unter:

volker(@)swordbrothers.de

http://www.puresteel-shop.com/BAEAEAEM-FESTIVAL-TICKET

http://fineartsmerch.de/catalog/index.php?cPath=33_34

 

Das Camping ist beim BäääM Metal Festival KOSTENLOS!

Wer allerings doch eine "feste" Schlafgelegenheit bevorzugt, kann sich bei den Links einmal genauer umgucken. Hier gibt es einige Unterkünfte die in gut erreichbarer Umgebung liegen.

 

Hier noch einige Links zum Festival und seinem "Drum Herum":

www.gut-haarbecke.de

 

Infos bezüglich Hotels oder Pensionen:

("...wer unsere freie Campingmöglichkeit nicht in Anspruch nehmen möchte, hat natürlich auch die Möglichkeit einer Hotelbuchung. (Wir müssen allerdings anmerken das unser Gelände mitten in der Pampa liegt und es zu den aufgezählten Unterkünften immer einige Meter zurück zu legen sind!")

 

Kiersper Hof - Kölner Str. 71, 58566 Kierspe, Tel. 02359/2588

Zum alten Bahnhof - Kölner Str. 32, 58566 Kierspe, Tel. 02359/90740

Hotel Unter den Linden - Friedrich-Ebert-Str. 372, 58566 Kierspe, Tel. 02359/9098-0

Hotel Andreas Kniese - Hahnenbecke 8, 58540 Meinerzhagen, Tel. 02354/2412

Am Schnüffel - 58540 Meinerzhagen, Tel. 02354/2580

Haus Hahnenbecke - Hahnenbecke 8, 58540 Meinerzhagen, 02354/2236

Haus Berkenbaum - Berkenbaum 1, 58566 Kierspe, Tel. 02359/9073-0

Hotel Passmann - Volmestr. 83, 58515 Lüdenscheid/Brügge, Tel. 02351/97980

Pension Hesse - Bremecke 24, 58515 Lüdenscheid, Tel. 02351/40463

Hotel Halvara - Kölner Str. 16, 58553 Halver, Tel. 02353/3460

M&M OHG - Jockuschstr. 3, 58511 Lüdenscheid, Tel. 02351/3620-0

Schiller's Hotel - Schillerstr. 7, 58511 Lüdenscheid, Tel. 02351/97437-01

Mercure Hotel Lüdenscheid - Parkstr. 66, 58509 Lüdenscheid, Tel. 02351/156-0

Hotel Pretz - Herzogstr. 15, 58511 Lüdenscheid, Tel. 02351/3192