SOULFLY - Zusatztermin in Jena bestätigt

Die brasilianischen Metal-Ikonen bestätigen Zusatztermin in Jena!

Vier Konzerte im März in Deutschland!

Neues Album „SAVAGES“ kommt über Nuclear Blast!

Plus Guests - Tickets ab sofort im Handel erhältlich!

 

Im März kommt der Clan um Max Cavalera zurück nach Deutschland, um ihr neues Album Savages live zu präsentieren. Nach den bereits angekündigten Terminen am 15.03. in Osnabrück (Rosenhof), am 16.03. in Wiesbaden (Schlachthof) und am 17.03. in München (Backstage), bestätigen SOULFLY einen weiteren Termin am 10.03. in Jena im F-Haus. Tickets gibt es ab sofort an den bekannten Vorverkaufsstellen, unter der bundesweiten Tickethotline 01806 / 999 000 555 (0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz / max. 0,60 EUR/Verbindung aus dt. Mobilfunknetz) oder im Internet unter www.ticketmaster.de.

 

Das neue Album Savages ist nicht nur das erste der brasilianischen Metal-Maestros SOULFLY für Nuclear Blast, sondern auch das erste, auf dem Max Cavaleras Sohn, Zyon, die Drums übernimmt. Bewaffnet mit Cavaleras viersaitigen Gitarren, unverkennbaren Growls und prägnanten Riffs, haben SOULFLY mit ihrem erdigen Sound und konstanten Rhythmusgefüge die Grenzen des Metal nach allen Seiten überwunden und sind sich selbst dennoch treu geblieben. Savages kombiniert den brutalsten Metal mit den Eckpfeilern jeder einzelnen Veröffentlichung aus den verschiedenen SOULFLY Phasen. Nach Max‘ eigener Einschätzung ist Savages besessen vom Geist der ersten beiden SOULFLY-Alben, bringt aber den Thrash Metal und die Punk-Attitüde der CAVALERA CONSPIRACY-Alben zum Tragen. „Alles, was SOULFLY ausmacht, ist auf »Savages« vereint“, erklärt Max.

Max Cavalera ist wahrlich die Verkörperung kreativer Energie, der eine Vielzahl von Elementen zu einem genredefinierenden Gesamtwerk vereint. Geheimnisvoller Schamane, Protestsänger, revolutionärer Held, Alltags-Metaller, Intensivkonsument aller Formen harter Musik, Ehemann, Vater, Vorbild und Songwriter. Cavalera führt eine ganze Generation von Fans, als deren auserwählter Stammesführer, die sich von den gnadenlosen Slums Südamerikas bis in die kältesten Tiefen Russlands erstrecken, an. Überall, wo sich Menschen mit Entrechtung und Unterdrückung konfrontiert finden, dienen die Songs von SOULFLY ihnen als Hymen.

 

Als wegweisender Pionier und Musiker mit Millionen verkauften Tonträgern hat Max Cavalera nichts an seiner Authentizität sowie dem wuterfüllten inneren Antrieb eines Straßenkindes verloren und ist weltweit einer der produktivsten Musiker der Heavy-Metal-Szene. Mit der CAVALERA CONPIRACY ist Max mit seinem Bruder und Ex-Bandkollegen Igor Cavalera wiedervereint. Mit NAILBOMB wagte Max eine brutale Zusammenarbeit mit Alex Newport von FUDGE TUNNEL, die sich für ihre Live-Angriffe mit Mitgliedern der DEAD KENNEDYS, FRONT LINE ASSEMLBY, BIOHAZARD und NEUROSIS zusammenrotteten. Der nächste Geniestreich wird in Zusammenarbeit mit Teilen von THE DILLINGER ESCAPE PLAN, MASTODON und THE MARS VOLTA realisiert. Natürlich ist Max‘ größter Verdienst seine Arbeit als Gründer von SEPULTURA, mit der er die brasilianische Band von ihren Lo-Fi Anfängen, über die Phase herausragender Thrash-Klassiker, bis hin zum kulturellen Meilenstein »Roots« geleitet hat.

 

Fast unmittelbar nach seinem Ausstieg bei SEPULTURA begann Max mit SOULFLY. Das selbstbetitelte Debut »Soulfly« verkaufte sich allein in den Vereinigen Staaten über eine halbe Million Mal, und knüpfte nahtlos an die Instrumentierung von »Roots« an und erweitert diese noch um esoterische Sphären und zahlreiche Gastauftritte. Im Laufe der sieben Alben und unendlichen Touren, die folgten, kollaborierte Max mit dem Who’s-Who der Heavy-Musik-Szene, darunter die Jungs von SLIPKNOT, SLAYER, MEGADETH, DEFTONES, RADIOHEAD, STONE SOUR, CYPRESS HILL, MACHINE HEAD, DEVILDRIVER, FEAR FACTORY, MORBID ANGEL, THROWDOWN, S.O.D., SKINDRED, BORKNAGAR, WILL HAVEN und CATTLE DECAPITATION, die ihn als Bandmitglieder, Gastmusiker und Tourmitglieder begleiteten.

 

Zusätzlich zu Max’ eigener Arbeit als Produzent, hatten zahlreiche wichtige Produzenten ihre Finger an den Reglern für SOULFLY darunter »Roots«-Produzent Ross Robinson (KORN, AT THE DRIVE-IN), Toby Wright (OZZY OSBOURNE, SLAYER), Andy Sneap (MEGADETH, KILLSWITCH ENGAGE), Ex-SOULFLY-Gitarrist Logan Mader (FIVE FINGER DEATH PUNCH, GOJIRA) sowie Zeuss (HATEBREED, SUICIDE SILENCE) und Terry Date (PANTERA, DEFTONES).

 

SOULFLY - Savages Tour 2014

plus guests

10.03.2014 - D - Jena, F-Haus

15.03.2014 - D - Osnabrück, Rosenhof

16.03.2014 - D - Wiesbaden, Schlachthof

17.03.2014 - D - München, Backstage

 

SOULFLY online:

www.soulfly.com