REBELLIOUS SPIRIT - Cover, Tracklisting und mehr Infos zum Debüt "Gamble Shot"

- Band veröffentlicht Debütalbum "Gamble Shot" am 21. Juni 2013 -

 

Kulturpessimisten aufgepasst: Wer bislang befürchtet hat, dass weite Teile der heutigen Jugend aufgrund ihres allzu exzessiven Computerkonsums in Passivität und Einfallslosigkeit versinkt, kennt Rebellious Spirit noch nicht! Die vierköpfige Rockband aus Süddeutschland gehört ohne Zweifel zu den hoffnungsvollsten Newcomern, die hierzulande je ins Musikbusiness gestartet sind. Mit ihrem Debütalbum Gamble Shot präsentieren Rebellious Spirit ein reifes Stück handgemachter Rockmusik, wie es von etablierten Gruppen kaum überzeugender hätte klingen können. Dabei: Die Bandgründer Jannik (Gesang/Gitarre) und Jens Fischer (Bass/Gesang) sind gerade mal 17 beziehungsweise 20 Jahre alt, ihre Mitstreiter Silvio Bizer (Schlagzeug) und Corvin Domhardt (Gitarre/Gesang) beide erst 18. Umso erstaunlicher, wie souverän und durchdacht dieses vitale Quartett zu Werke geht. „Wir nennen unsere Musik schlicht und ergreifend Rock´n`Roll“, definiert Frontmann Jannik Fischer die stilistischen Direktiven und fügt hinzu: „Aber man könnte sie auch als modernen Classic Rock bezeichnen. Auf jeden Fall spiegelt sie unsere Lebensfreude wider.“ Jannik hat als Jüngster der Gruppe das komplette Material des Debütalbums komponiert und neben seinem Gesang auch die Leadgitarren eingespielt. Von seinem Bass spielenden älteren Bruder Jens stammen sämtliche Texte.

Woher die Einflüsse dieser vier jungen Talente kommen, ist auf Gamble Shot unüberhörbar: Mötley Crüe, Poison, H.E.A.T., Hardcore Superstar, Reckless Love, um nur die augenscheinlichsten zu nennen. Allerdings wird bei Rebellious Spirit in keinster Weise abgekupfert, ganz im Gegenteil: Alle zehn Stücke ihres Erstwerks zeichnen sich durch eine erstaunliche Eigenständigkeit und hohe kompositorische Qualität aus. Packende Nummern wie ´Lights Out` oder ´Cry For You` dokumentieren die für Rebellious Spirit so typische Energie, das Stück ´Gone Wild` mit seinem rassigen Gitarrenriff zeigt darüber hinaus auch ein Faible für melodischen Metal. Stilistische Grenzen kennt diese Formation nicht, ihr Credo lautet: Gespielt wird was Spaß macht! „Eine Nummer wie ´Let´s Bring Back` ist beispielsweise direkt nach unserem Besuch beim ´Bang Your Head`-Festival in Balingen entstanden“, erzählt Jens Fischer, „wir kamen völlig übermüdet nach Hause, hatten aber bereits den Refrain im Kopf und setzten uns sofort hin, um die Nummer zu schreiben. Innerhalb kürzester Zeit war sie im Kasten.“ Andere Stücke forderten dagegen etwas mehr Arbeit: Bei ´Forever Young` wurde lange am Schlagzeug-Groove gefeilt, bis die Musiker endgültig zufrieden waren.

 

Gegründet wurde Rebellious Spirit im Sommer 2010. Nach einigen ersten Testkonzerten entstand bereits im Herbst 2010 die Demo-CD Heart Of Swabia mit drei eigenen Songs und drei weiteren Cover-Nummern. Mittlerweile hat die Band bereits über 40 Konzerte absolviert, dabei spielten Rebellious Spirit unter anderem beim Rock Of Ages und standen mehrmals mit Reckless Love, Kissin` Dynamite oder auch Pussy Sisster in Holland, Flensburg, Köln oder München auf der Bühne.

Ihr Debütalbum Gamble Shot, das als Digipak mit drei Bonus-Videos, als Jewel Case und als Download am 21.06.2013 über SPV/Steamhammer erscheint, wurde von September 2011 bis Februar 2012 in den Göttinger ´Cubeaudio Studios` aufgenommen, der endgültige Mix und das finale Mastering gingen im Juli 2012 über die Bühne. Zurzeit laufen die Planungen für einige Festivalshows im Sommer sowie eine Support-Tour im Herbst 2013. Jens Fischer: „Wir können es kaum erwarten, dass Gamble Shot endlich in die Läden kommt und wir die neuen Songs vor einem größeren Publikum spielen dürfen.“ Der Spaß dürfte auf beiden Seiten liegen, also bei den Musikern und ihren Fans gleichermaßen!

Tracklisting:

Digipak

01. Let`s Bring Back

02. Sweet Access Right

03. Cry For You

04. Change The World

05. Lights Out

06. Gone Wild

07. Don`t Leave Me

08. You`re Not The Only One

09. Forever Young

10. Rock it

11. Lights Out (video) – Bonus Video

12. Change The World (unplugged live) – Bonus Video

13. Sweet Access Right (unplugged live) – Bonus Video

 

Jewel Case

01. Let`s Bring Back

02. Sweet Access Right

03. Cry For You

04. Change The World

05. Lights Out

06. Gone Wild

07. Don`t Leave Me

08. You`re Not The Only One

09. Forever Young

10. Rock it

 

Die Band hat auch ihr erstes Video zu dem Song "Lights Out" veröffenticht:

http://youtu.be/y2ipPq9TQEk

 

REBELLIOUS SPIRIT live 2013

12.05. Mannheim – 7er Club (special guest for Voodoo Circle and Shakra)

22.06. Balingen – Sonnenkeller

29.06. Münsingen – Wild Side

07.07. Ludwigsburg - Rockfabrik

13.07. Balingen – Bang Your Head Festival

20.07. Köln – MC Adler

28.09. NL-Arnheim – Willemeen

01.11. Lünen – Lükaz (support for Axxis)

15.02. Metzingen – Ermstal Rockfestival

 

www.rebelliousspirit.de

www.spv.de